CpoverTheVal

Keine Castalletenklänge, kein Lambada und auch kein Ole,Ole, sondern
gefühlvoller starker Rock Pop, der uns hier aus dem sonnigen Spanien
von der Band The Val geboten wird.
Sicher keine Newcomer mehr, aber doch New nun auch in deutschen
Ohren und was man da auf die Ohren bekommt, kann sich sehen und
hören lassen.

The Val besteht aus den drei Vollblutmusikern Gabrielle de Val Koenzen (Vocals), Alfonso Samos (Gitarre, Produzent) und David Erick (Keyboard) .
Newcomer News musste keine Spanisch Lessons nehmen um das heutige Interview zu führen, was wir der Tatsache zu verdanken haben dass die charismatische Leadsängerin der Band, Gabrielle, ursprünglich aus Deutschland stammt.

Bereits seit knapp 30 Jahren lebt und arbeitet die gebürtige Mülheimerin in der Nähe
von Madrid.

Ihr Vater legte ihr bereits im Teenager Alter die Musik in Form einer Gitarre in die Hand, und seitdem kam sie nicht mehr davon los. Übte an den ungewöhnlichsten Orten, wie zb im Innern großer spanischer Weinfässer und gründete bereits mit 14 ihre erste Band "Gandalf".

Teils in Englisch, teils in Spanisch, packte Gabrielle das was sie bewegte, das was sie erzählen wollte, in ihre Songs und Kompositionen.
Der Erfolg ließ nicht lange auf sich warten und so gewann Gabrielle mit ihrer zweiten Band Ying-Yang , zu der damals bereits David Erick gehörte, gleich mehrere spanische Contests.

Später stieß dann der Gitarrist Alfonso dazu, der Bandname änderte sich in D'Val, die Erfolge häuften sich. So hätte es an sich weiter gehen können, doch das Schicksal hatte noch was Anderes mit den Mitgliedern der Band vor, bis dann aus D'Val
endgültig die Band The Val entstand, sowie das Album "Back", dessen Name sicher einen tieferen Grund hat.
Das schicksalhafte Verlieren und Wiederfinden der Band entnehmen sie bitte unter folgendem Link http://www.theval.es/de/back/entstehung  

Newcomer News bat Frontfrau Gabrielle zum Interview :
gabi

Newcomer News:

Gabrielle, erst mal vielen Dank, dass Sie sich die Zeit  für uns nehmen einige
Fragen zu beantworten. Wenn man Ihre Biographie liest, das Schicksal von drei Menschen, die sich fanden, verloren, um sich dann doch wiederzufinden, erweckt das schon fast den Wunsch diese Story zu verfilmen.
Hier sieht man sehr schön, dass das Leben immer seine eigenen Wege geht. Wenn Sie heute zurückblicken, denken Sie es hat alles so  sein müssen?

Dass jeder zwischenzeitlich noch mal seine eigenen Wege geht, seine eigenen Erfahrungen macht, sich weiter entwickelt ? Um dann, jeder für sich gereift, einem neuen gemeinsamen Schritt zu wagen ? Glauben Sie an Schicksal, Vorbestimmung?
Wie sehen sie die Band damals/heute ? Alfonso zb verbuchte in der Zeit der Trennung ja einige große  Erfolge , bekamen sie das mit, oder hörte man gar nichts mehr voneinander?

Gabrielle:

Ja...Wir drei glauben an Vorbestimmung und Schicksal. Wir haben immer daran geglaubt, aber jetzt ist es ganz klar. Es gibt bestimmt Zufälle in diesem Leben, aber wenn viele Zufälle zusammen plötzlich  etwas erreichen, das total ungeplant war, können es keine richtigen Zufälle sein. Wir hatten niemals gesagt oder gedacht, dass wir uns trennen wollten, aber auch in diesem Fall hatten uns verschiedene Zufälle getrennt. Das Leben selbst hat uns zuerst voneinander entfernt  und dann wieder zusammengebracht. In Bezug auf Alfonso´s Erfolge muss ich sagen, dass ich die ganze Zeit gehört habe, was er gemacht hat. Es war ein komisches Gefühl...ich hörte das Radio und erkannte seine Gitarre sofort, und obwohl ich mich für ihn freute, hatte ich immer das Gefühl, dass wir hätten weitermachen sollen. Es war ein eigenartiges Gefühl.

Newcomer News:

Was ist ihrer Meinung nach wichtig für eine Band um als ganze Einheit harmonisch rüber zu kommen ?
Authentisch mit der Musik zu sein, die man darbietet?

Gabrielle:

Man muss einfach das tun, was man selber empfindet. Musik muss natürlich sein, sie muss das, was man im Inneren hat, ausstrahlen und die Gedanken die uns bewegen. Wir haben nicht versucht, mit ?Back? ein Album lediglich zum verkaufen zu machen, sondern ein Album mit der Musik, die wir selber hören möchten. Wir haben keine bestimmte Mode befolgt, sondern nur getan, was wir tun wollten, und ich finde, das kann man auch hören...

Newcomer News:

Gibt es nur The Val, die Band oder auch The Val, die Freunde?
Gibt es auch private gemeinsame Unternehmungen?

Gabrielle:

Es ist sehr wichtig, dass die Mitglieder der Band befreundet sind, dass sie sich gut verstehen und dass sie gerne viel Zeit  zusammen verbringen. Das bringt nicht nur Spaß, sondern eine besonders positive Stimmung, die sich in der Musik widerspiegelt. Wir verbringen viel Zeit zusammen. Wir gehen zusammen essen, grillen bei mir zuhause und unterhalten uns ständig. The Val ist wie eine Familie, die immer größer wird, denn  bei der Vorbereitung der Gigs  sind wir 7 Musiker. Wir sind fast jeden Tag zusammen und unterhalten uns trotzdem noch über´s Telefon oder per e-mail!

grupo

Newcomer News:

Wie würden sie jemanden, der noch nicht in den Genuss eurer Musik
kam, diese beschreiben ? Wo sehen sie ihr Publikum, was muss man mögen,
um The Val zu mögen ?

Gabrielle:

Also...eigentlich könnte jeder mögen, was wir machen. Es ist für uns nicht einfach, unsere Musik zu katalogisieren...aber man könnte sie vielleicht als neosymphonischen Rock bezeichnen oder als melodischen Rock (A.O.R). Wie ich vorher schon sagte, ist unsere Musik zeitlos. Sie könnte vor 30, 20 oder zehn Jahren gemacht worden sein...oder vor ein paar Monaten, wie es der Fall ist. Wir haben einen analogischen Sound gesucht, und deswegen hat auch Joe Gastwirt das Album gemastert.

Newcomer News :

Was erwartet uns auf dem Album "Back" ?
Erzählen sie ein wenig um es dem Deutschen Hörer schmackhaft zu machen.
Von was erzählt es, in welche Richtung gehen die Texte, und haben sie diese selber geschrieben?

Gabrielle:

"Back" ist ein Album, in dem man Song für Song durch verschiedene Stimmungen reist. In jedem Lied steckt eine wahre Geschichte, die wir manchmal selber erlebt  haben oder von Menschen erfahren haben, die wir kennen. Es gibt sogar einen Song, dessen Text ich geschrieben habe, nachdem ich einen Dokumentarfilm über obdachlosen Menschen gesehen hatte, der mich tief beeindruckte.  Ich glaube, dass Emphatie sehr wichtig ist und wenn ich die Texte zu den Songs schreibe, versuche ich mich immer ins Gefühl des anderen zu versetzen. Es gibt im Album Höhen und Tiefen, aber insgesamt wirkt alles sehr positiv und berührend.
CpoverTheVal

Newcomer News :

Wie wurde man in Deutschland auf sie aufmerksam?

Gabrielle:

Meine ersten Kontakte hatten wir mit Mandy Schneider über das Internet. Sie mochte unsere Musik (eigentlich waren das nur 2 Demos) und stellte uns bei Jochen Ringl (MMM-Artist-Management und NewcomerRadio Deutschland) vor. Von da an fing alles richtig an. Und das sehr sehr schnell! Ich hatte schon immer Lust, in Deutschland Musik zu machen und Alfonso und David fanden die Idee auch toll! Wir finden, dass unsere Musik eigentlich sehr international ist, und da ich halb Deutsche bin,  hatten wir auch die Möglichkeit in Deutschland Kontakte aufzunehmen. Seitdem stehen wir im Medienmanagement der AgenturMMM und The Val werden gepuscht und erobern nun auch Deutschland, Österreich und die Schweiz.

Newcomer News:

The Val läuft regelmäßig in der Top Rotation von Newcomerradio-Deutschland ? Tochterunternehmen der Agentur-MMM Artist Management.
Wie sieht diese Zusammenarbeit aus - sind Auftritte in Deutschland geplant ?

Gabrielle:

Wir werden ganz bestimmt in Deutschland Auftritte haben, aber bestimmte Termine haben wir noch nicht, weil wir eigentlich erst seit zwei Wochen die CD haben. Wir sind dabei, die Termine zu Materialisieren. Bis dahin geht es erst einmal darum, ?The Val? in Deutschland in die Köpfe zu bringen, extreme Promotion zu betreiben und mit einer Menge Radioairplays eine Medien-Aufmerksamkeit zu erreichen, um eine bessere Chance auf gute Auftritte bei Veranstaltern, als eine aus Spanien  kommende Band, was in Deutschland nicht sehr einfach ist.

Newcomer News:

Das WWW bietet heutzutage auch Künstlern und Bands eine Menge Möglichkeiten um sich präsent zu machen. Wo können Fans, und die, die es werden wollen The Val überall finden ?

Gabrielle:

Am besten, auf unserer Webseite: http://www.theval.es Da sind auch alle anderen Möglichkeiten verlinkt.
Aber wir sind auch bei Myspace:http:// www.myspace.com/the-val
Und bei Reverbnation: http://www.reverbnation.com/gabrielledeval
Aber auch bei Facebook:    The Val/Musiker
grupo5

Newcomer News :

Möchten sie gerne noch Etwas mitteilen,wonach sie nicht gefragt wurden ?

Gabrielle:

Ja. Wir wollen uns für die Unterstützung von MMM-Artist Management und NewcomerRadio  Deutschland bedanken. Wir haben damit viel Glück gehabt, denn es ist nicht einfach, die eigene Musik im Ausland bekannt zu machen. Und wir wollen uns auch bei unseren Fans bedanken und für die schönen Kommentare und Nachrichten,die wir bekommen. Feedback ist sehr wichtig für uns!

Newcomer News:

Gabrielle, ich danke ihnen für das Gespräch und wünsche ihnen viel Erfolg auf ihrem weiteren musikalischen Weg. An dieser Stelle noch Grüße an den Rest der Band und vielleicht sieht man sich ja mal Live.

Gabrielle:

Ja. Wir sitzen schon auf gepackten Koffern!  Vielen Dank für das Interview und bis bald!

Aufgepasst !

Newcomer News verlost für Fans und die,die es werden wollen eine komplette Pressemappe der Band The Val mit Vita, Photos und handsignierter CD !

TheValMappe

Da 2011 das Jahr von The Val werden soll, gewinnt der 11. Einsender von dem wir eine Mail mit dem Betreff: The Val- Gewinnspiel erhalten.
Mail bitte an agenturnbs@aol.com

Dem Gewinner versichern  wir keine Adressen an Dritte weiter zu geben.
Viel Glück !


Management The Val
mmmm

Text (c)Ch.Bouzrou/Newcomer News